Thermoformanlage Illig UA 225 G

Einleitung

Beim Thermoformen werden thermoplastische Kunststoffhalbzeuge unter Einwirkung von Wärme mithilfe von Vakuum und/oder Druckluft umgeformt.
Im Gegensatz zu weiteren Umformverfahren zeichnet sich das Thermoformen dadurch aus, dass nur ein einteiliges Werkzeug benötigt wird, wodurch das Verfahren für kleine und mittelgroße Serien eine hohe Wirtschaftlichkeit aufweist.

Technische Daten

Maschineneigenschaften:
  • Max. Plattengröße (L x B): 2250 x 1250 mm
  • Max. Formfläche (L x B): 2200 x 1250 mm
  • Max. Plattendicke: 10 mm
  • Ziehtiefe: pos./neg. 700 mm
  • Materialien: Thermoplaste (Bspw.: PP, ABS, PMMA, PS, PA, PC)
  • Patentiertes Schnellspannsystem ermöglicht  Positionieren des - Formwerkzeugs im Toleranzbereich von +/- 0,05mm/m
  • Patentierte Temperierung im Spannrahmen, um Temperaturdifferenz zwischen Werkzeug und Spannrahmen zu reduzieren und Spannungen im Bauteil bei hohen Umformgraden zu vermeiden

Forschungs- und Entwicklungsansätze

  • Herstellung von Prototypenbauteilen
  • Fertigung von Vor- und Kleinserien
  • Untersuchung neuer Thermoformmaterialien
  • Untersuchung und Einsatz von additiv hergestellten Kunststoffwerkzeugen
  • Verbesserung des Thermoformprozesses

Kontakt

E-Mail:  anlauffabrik@pem.rwth-aachen.de
Tel.:      +49 241 80 27427